Geschichte

Die Trieste Terminal Passeggeri S.p.A. wurde am 11. April 2007 von der Triest Port Authority gegründet, die das Gesamtkapital von 750.000€ hielt.

Das Unternehmen wurde laut dem geltenden Gesetz Nr. 84 vom 28. Januar 1994 gegründet, welches den Port Authorities die Möglichkeit gibt, die Gründung von Unternehmen zu fördern, welche Dienstleistungen von allgemeinem Interesse anbieten, wie im Ministerialdekret der Transporte und Schifffahrt vom 14. November 1994 vorgesehen.

TTP_MAGICA

Die Trieste Terminal Passeggeri S.p.A. verwaltet mit Wirksamkeit ab 1. Januar 2008, mit einer für einen Zeitraum von fünfundzwanzig Jahren gültigen Konzession, den Cruise Terminal am Pier „Molo Bersaglieri“, nahe der zentralen gelegenen Piazza dell’Unità d‘Italia, den Passagier Terminal am Pier „Molo IV“ und den Ferry Terminal Anlegeplatz „Ormeggio 57“ in Porto Nuovo. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über eine Konzession für die Parkplätze des Pier „Molo IV“ und entlang der Uferpromenade von Triest.

Seitens der Port Authority von Triest wurden Ende 2010 60% des Stammkapitals der Trieste Terminal Passeggeri S.p.A. mittels öffentlichem Ausschreibungsverfahren verkauft. Die Anteile wurden von der Gesellschaft Trieste Adriatic Marine Initiatives S.r.l. (T.A.M.I) erworben, die derzeit aus vier Unternehmen besteht (Unicredit, Costa Kreuzfahrten, Giuliana Bunkeraggi und Assicurazioni Generali).

Die Übertragung der Anteile erfolgte im Oktober 2011.


molo-storia